THEATERABENDE 2019

Am Freitag, 24. Mai, und Samstag, 25. Mai, spielt die TSV-Theatergruppe das Stück "Wenn einer eine Reise tut ...". Eine Komödie im Spessarter Dialekt in 3 Akten von Regian Rösch. Zwei Termine zum Voirmerken. Näheres und alles Weitere demnächst auf der TSV-Homepage und im Amtsblatt!

FT Forchheim - TSV Spessart 6:4 (4:2)

Fußball verkehrt. Obwohl die TSV-Elf spielerisch überzeugen konnte, stand am Ende dieses torreichen Spiels eine 4:6-Niederlage. Nach einer 2:0-Führung durch die Tore von Marco Flöh (19.) und Denis Üstin (22.) führte wiederum Unkonzentriertheit im Defensivverband zu den vermeidbaren Gegentoren. Pech hatte Fabio Ochs als ein Torschuss am Innenpfosten des FT-Tores landete und der Ball ins Feld zurück sprang. Bei einem 3:0 wäre das Spiel mit Sicherheit gelaufen gewesen. Auf der Gegenseite hatten die Einheimischen mehr Spielgück als der Ball vom Innenpfosten des TSV-Tores zum 3:2 für die über die Torlinie trudelte. Das Spiel zeigte einmal mehr, dass das Abwehrverhalten (viel zu einfache Gegentore!) verbessert werden muss und des Weiteren die heraus gespielten Torchancen auch verwertet werden!

TSV Spessart - TSV Reichenbach 2 2:1 (0:1)

In den ersten 45 mInuten ein Spiel fast ohne Torchancen für beide Mannschaften. Wie aus dem Nichts fiiel im Anschluss an einen Freistoß aus halblinker Position das 0:1. Eine Viertelstunde nach Wiederbeginn tat sich kaum Nennenswertes. Nur forcierte die TSV-Elf - angetrieben vom SpT Sebastian Dohm - das Spiel nach vorne. In der 71. Minute spielte sich Jannik Tschepke durch und wurde im Gästestrrafraum elfmeterreif gefoult. Den fälligen Elfer verwandelte SpT Sebastian Dohm in gewohnter Manier zum 1:1. Im Gegenzug vereitelte TSV-Torsteher Patrick De Mille mit einer Superparade die erneute Gästeführung. Wiederum im Gegenzug erzielte Jonas Imhof in der 73. Minute mit seinem zehnten Saisontor das 2:1. Danach ließ die TSV-Elf nichts mehr anbrennen und feierte aufgrund einer Leistungsteigerung in der letzten halben Stunde einen verdienten Heimsieg!

Die TSV-Reserve hatte spielfrei.

Neuer Schiedsrichter für den TSV Spessart

Der TSV Spessart hat aufgrund seiner zu den Verbandsspielen angemeldeten Fußballteams 3 Schiedsrichter zu stellen. Bisher vertrat Sportkamerad Heinrich Bessel als Schiedsrichter (SR) die Farben des TSV. Zwei SR fehlen!!! In der Zwischenzeit meldete sich der TSV-Spieler Huruy Ghedela zur Ausbildung als SR an. Am Samstag, 29. März 2019, legte der die SR-Prüfung ab und ist ab sofort mit der Pfeife für den TSV Spessart am Ball. Der TSV-Vorstand und die Fußball-Abteilung gratulieren Huruy Ghedela ganz herzlich zum Bestehen SR-Prüfung und wünschen ihm viel Erfolg bei der Leitung der Fußballspiele!

Es wäre schön, wenn sich weitere Fußballbegeisterte zum Fußball-SR ausbilden lassen würden. Dem TSV Spessart wäre geholfen. Interessierte, auch Mädchen und Frauen, können sich beim TSV-Vorstand Eberhardt Weber, Tel.-Nr. 07243-2248, melden. Die nächste SR-Ausbildung findet im Herbst 2019 statt.

ATSV Kleinsteinbach - TSV Spessart 5:2 (3:1)

Der ATSV Kleinsteinbach enwickelt sich zum "Angstgegner" der TSV-Elf. Nach der deftigen 1:5-Heimniederlage im Hinspiel setzte es erneut vom Ergebnsi her eine etwas zu hoch ausgefallene 2:5-Auwärtsniederlage. In der ersten halben Stunde war das Spiel der TSV-Elf viel versprechend und sie ging durch ein Tor von Jannik Tschepke in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Die erste Chance der Gastgeber zum Ausgleich verhinderte Torsteher Yannick Stoll als er die richtige Ecke anhnte und einen Foulelfmeter abwehren konnte. Danach wurde der Gastgeber stärker ab individuelle Fehler führten zum 1:3-Pausenrückstand. Die erste Torchance nach Wiederanspiel hatten die Einheimischen. In der Folge kam die TSV-Elf besser in das Spiel und zwei Torchancen zum Anschlusstreffer. Mit dem 4:1 in der 60. Minute war dann das Spiel gelauife, zwar konnte Sebastian Dohm in der 80. Minute auf 2:4 verkürzen doch in der 88. Minute stelllte der ATSV mit dem fünften Tor an den alten Torabstand wieder her. Kritisch muss man anmerken, dass insgesamt gesehen 45 Minuten nicht ausreichen um bei einem Aufstiegsanwärter zu bestehen. Dass die TSV-Elf es besser kann hat man beim vorherigen Spiel gegen den TSV Oberweier gesehen. Im kommenden Heimspiel gastiert mit dem TSV Reichenbach 2 ein weiterer Aufstiegsanwärter in Spessart und da ist die TSV-Elf erneut gefordert. Drücken wir die Daumen, dass es besser läuft! Im Vorspiel war die TSV-Elf mit 4:0 siegreich. 

 

ATSV Kleinsteinbach 2 - TSV Spessart 2  0:1 (0:1)

Mit dem 1:0-Auswärtssieg beim Tabellensechsten ATSV Kleinsteinbach 2 feierte dei TSV-Reserve den siegten Sieg in Folge. Durch diesen Sieg konnte die TSV-Reserve debn Abstand zum Tabellenführer Germania Karlsruhe 2 auf fünf Punkte reduzieren. Das Sieg bringende Tor erzielte Andrei Lungu in der 12. Minute. Die TSV-Reserve hatte letztlich das Glück des Tüchtigen, wobei ein Unentschieden für die Heimmannschaft nciht unverdient gewesen wäre.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok