Glücklicher Heimsieg / Punkteteilung für die TSV-Reserve

TSV Spessart – SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe  2:1 (0:1)

Eine Halbzeit lang dominierten die Herthaner das Spiel und führten zur Pause durch ein Tor in der 41. Minute Ex-Spessarter Adrian Sabatini verdient mit 1:0. Auch in Halbzeit zwei das gleiche Bild. Wie ein Blitz aus dem heiteren Himmel dann in 59. Minute das 1:1. Ein gekonnt von Kristan Partyka ausgeführter Freistoß landete unhaltbar für den Gäste-Torsteher zum 1:1 in der langen Torecke. Keine zwei Minuten später das zweite Tor für den TSV. Ruven Tschepke setzte sich auf Rechtsaußen durch und seinen Flankenball lenkte eine Herha-Abwehrspieler ins eigene Netz. Von diesem Zeitpunkt an war dann die TSV-Elf im Spiel und hatte zwei drei gute Torchancen die allerdings ausgelassen wurden. So blieb es spannend bis zum Schluss und mit Abpfiff des guten leitenden Schiedsrichters drei weitere Heimpunkte auf der Habenseite.  

TSV Spessart 2 – SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe 2  2:2 (0:1)

Den 0:1-Pausenrückstand konnte Ruven Ruml durch einen Handelfmeter ausgleichen. Das 2:1-Führungstor erzielte Leo Holz mit einem sehenswerten Weitschuss. Leider reichte dieses Tor nicht für den ersten Dreier der TSV-Reserve in dieser Runde. Unterm Strich gerechtes Ergebnis.

Vorschau:

Sonntag, 27. September

13.00 Uhr C3-Liga SC Schielberg 2 – TSV Spessart 2

16.00 Uhr B2-Liga SC Schielberg – TSV Spessart

Sonntag, 04. Oktober

13.00 Uhr C3-Liga TSV Spessart 2 – SG Bad Herrenalb 2

16.00 Uhr B2-Liga TSV Spessart – SG Bad Herrenalb

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUER:

Aufgrund der Covid19-Veordnungen für den Sport bitte den Mindestabstand, Maskenpflicht bei Unterschreitung desselben; einhalten und Händedesinfektion beachten!

Des Weiteren denken Sie daran, dass für die Besucher von Fußballspielen eine Dokumentationspflicht besteht!

Schauen Sie bitte auf die Homepage des SCSchielberg!

Knapper Auswärtssieg für die TSV-Elf / TSV-Reserve verliert erneut

DJK-Ost Karlsruhe - TSV Spessart  3:4 (0:3)

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer im Karlsruher Hardtwald. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf dem kleinen Platz bestimmte etwa nach 10 Minuten die TSV-Elf dann eindeutig das Spielgeschehen und beherrschte Ball und Gegner. Der erste gelungene Angriff führte in der 10. Minute zur 1:0-Führung durch Lukas Hoppe. Er verwertete ein Rechtsflanke von Robin Schmadel. Das 2:0 für die TSV-Elf in der 25. Minute. Kristian Partyka zirkelte einen Freistoß auf SpT Sebastian Dohm und dieser köpfte den Ball in lange Torecke.  In der 37. Minute erkämpfte sich Sebastian Dohm an der Mittellinie den Ball und steuerte unwiderstehlich auf das Gastgeber-Tor zu und erzielte mit einem satten Weitschuss zum 3:0. Eine auch in dieser Höhe verdiente Pausenführung.

Nach Wiederanspiel verlor die TSV-Elf den Faden und die Gastgeber waren nun ihrerseits das bessere Team. Zunächst konnte TSV-Torsteher Dominik Bichelhuber noch glänzend abwehren aber in der 50. Minute beim 1:3 war er machtlos. Ab diesem Zeitpunkt hatte die TSV-Elf einige brenzlige Situationen zu überstehen. Das Anschlusstor zum 2:3 fiel 78. Minute. Dann brachte Sebastian Dohm auf Zuspiel von Felix Schmidt in der 87. Minute seine Farben mit 4:2 in Führung. Fast im Gegenzug das Tor zum 3:4. In der fünfminütigen Nachspielzeit ließ die TSV-Elf nichts mehr anbrennen und brachte so den knappen Auswärtssieg über die Runden. Aufgrund der ersten Halbzeit und einiger Kontertorchancen nach dem Wechsel dennoch ein verdienter Dreier!

DJK-Ost Karlsruhe 2 – TSV Spessart  2:1 (1:0)

Erneut blieb die TSV-Reserve ohne Punkte und musste sich in einem nahezu ausgeglichenen Spiel geschlagen geben. Den 0:1-Pausenrückstand konnte Marco Flöh nach 73 Minuten ausgleichen. Ein abgefälschter Weitschuss drei Minute vor Spielende brachte dem Gastgeber dann die drei Heimpunkte.

Vorschau:

Sonntag. 20.. September

13.00 Uhr C3-Liga TSV Spessart 2 – SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe 2

16.00 Uhr B2-Liga TSV Spessart – SpVgg Olympia Hertha Karlsruhe

Sonntag, 27. September

13.00 Uhr C3-Liga SC Schielberg 2 – TSV Spessart 2

16.00 Uhr B2-Liga SC Schielberg – TSV Spessart

 

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUER:

Aufgrund der Covid19-Veordnungen für den Sport bitte den Mindestabstand, Maskenpflicht bei Unterschreitung desselben; einhalten und Händedesinfektion beachten!

Des Weiteren denken Sie daran, dass für die Besucher von Fußballspielen eine Dokumentationspflicht besteht!

Bitte den Kontaktbogen auf der TSV-Homepage herunterladen und ausgefüllt zum Spiel mitbringen. Es erleichtert uns die Arbeit und vermeidet Wartezeiten – jetzt schon dafür vielen Dank!

 

Erfolgreicher Rundenstart der TSV-Elf / Torreiches Auftaktspiel der TSV-Reserve

TSV Spessart – SV N.K. Croatia Karlsruhe  3:0 (2:0)

Unterm Strich steht ein verdienter Heimsieg der TSV-Elf. Dennoch war es ein hartes Stück Arbeit bis die drei Punkte sicher waren. Vor dem Seitenwechsel bestimmte die TSV-Elf klar das Spielgeschehen und lag zur Pause durch die Tore von SpT Sebastian Dohm, der in der 10. Minute einen Handelfmeter verwandelte, und Lukas Hoppe, der in 29. Minute traf, 2:0 in Führung. Ein höheres Resultat aus Sicht der Heimmannschaft war möglich.

Die zweite Halbzeit gehörte dann der Gastmannschaft die mehr Ballbesitz und einige Torchancen hatte. Allerdings fehlte den Croaten – zum Glück für die TSV-Elf – ein Vollstrecker und zum anderen war der TSV-Kapitän und Torsteher „Domi“ Bichelhuber ein Garant dafür, dass die Null stand. Gekonnt wehrte er einen Foulelfmeter ab. Einer wenigen guten Angriffe der TSV-Elf in Halbzeit zwei schloss Lukas Hoppe auf Zuspiel von Sebastian Dohm in der 65. Minute zum 3:0-Endstand ab. Um am kommenden Spieltag auswärts bei der DJK Ost Karlsruhe zu punkten ist unbedingt eine bessere Mannschaftsleistung erforderlich!

TSV Spessart 2 – Karlsruher SC 2  2:8 (0:5)

Zum Saison-Auftakt musste die TSV-Reserve vor 160 Zuschauern in einem torreichen Spiel wie schon lange nicht mehr eine hohe Heimniederlage hinnehmen. Den Gästen wurde das Tore schießen vor allem in Halbzeit eins sehr leicht gemacht. Die ersten drei Gegentore waren „vorgezogene Weihnachtsgeschenke“. Damit war das Spiel gelaufen und es fand ein munteres Torfestival statt. Das Tor zum 1:7 erzielte Dario Ruml. Das zweite TSV-Tor war ebenfalls ein Geschenk des KSC-Torhüters das Marco Flöh zum 2:8      nutzte.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Für Für die zahlreichen Zuschauer – vor allem für die KSC-Fans – ein unterhaltsames Fußballspiel. Den KSC-Fans gebührt ein Lob für ihren Besuch und den reibungslosen Ablauf, ebenso dem Ordnungspersonal der Gäste. Auch den Ordnern des TSV sei Dank gesagt für den Einsatz. Ein Fußballnachtmittag bzw. ein Fußballfest das alllen die dabei waren großem Spaß machte!

Rückblick auf das Trainingswochenende der beiden TSV-Teams und Vorschau auf den 1. Spieltag der Saison 2020/21

Am zurück liegenden Wochenende fand das Trainingswochenende der beiden TSV-Teams beim FC Fischerbach im Kinzigtal statt. Nach der Anreise am Samstag stand eine erste Trainingseinheit auf dem Programm. Im Anschluss an die Mittagspause die Vorbereitung auf das Testspiel am frühen Abend gegen den Gastgeber FC Fischerbach. Trotz voraus gegangener Trainingseinheit war die TSV-Elf von Beginn an bis weit in die zweite Halbzeit das bessere Team und lag bis zur 72. Minute durch die Tore von Dario Ruml und Marco Flöh verdient mit 2:0 in Führung. Dann konnte der ebenfalls in der Kreisklasse B im Bezirk Offenburg spielende FC Fischerbach noch zu 2:2-Endstand ausgleichen. Der erste Trainingstag wurde einem Team Building-Abend abgeschlossen. Tags darauf wurde witterungsbedingt nach der ersten Trainingseinheit zur Mittagszeit das Trainingswochenende beendet und die Heimreise angetreten. Mit drei Trainingseinheiten in dieser Woche findet die Vorbereitung auf die am Sonntag, 06. September, beginnende Saison 2020/21 ihren Abschluss. Die Trainingsbeteiligung war insgesamt gut und auch die Testspiele vor allem gegen die höherklassigen Gegner waren ansprechend. Allein das Verwerten der heraus gespielten Torchancen muss noch verbessert werden. Ebenso sind die ab und zu auftretenden individuellen Fehler im Abwehrbereich zu vermeiden. Das vorletzte Testspiel, das kleine Derby gegen den TSV Schöllbronn 2, ging letztlich aufgrund dieser fehlenden Zielstrebigkeit und Konstanz mit 3:4 verloren. Dennoch kann mit einigem Optimismus dem 1. Spieltag der TSV-Elf entgegen geblickt werde. Es gastiert die Mannschaft des SV N.K. Croatia Karlsruhe in Spessart. Zuvor spielt die 2. Mannschaft des TSV gegen die 2. Mannschaft des KSC!

Vorschau:

Sonntag. 06. September

12.30 Uhr C3-Liga TSV Spessart 2 – Karlsruher SC 2

16.00 Uhr B2-Liga TSV Spessart – SV N.K. Croatia Karlsruhe

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUER:

Aufgrund der Covid19-Veordnungen für den Sport bitte den Mindestabstand, Maskenpflicht bei Unterschreitung desselben, einhalten und Händedesinfektion beachten!

Des Weiteren besteht für die Besucher von Fußballspielen eine Dokumentationspflicht. Bitte den Kontaktbogen auf der TSV-Homepage herunterladen und ausgefüllt zum Spiel mitbringen. Es erleichtert uns die Arbeit und vermeidet Wartezeiten – jetzt schon dafür vielen Dank!

TSV Spessart – SC Wetterbach 0:2 (0:2)

 

Auch gegen den dritten Kreisligisten musste die TSV-Elf eine Niederlage hinnehmen. Dennoch  zeigte die  Heimmannschaft gegen den SCW eine ansprechende Leistung und hätte in Halbzeit eins wie oftmals schon in den vorangegangenen Spielen in Führung gehen können. Das Auslassen herausgespielter Torchancen ist derzeit das größte Problem der TSV-Elf. Besser machte es der Gegner und lag zur Pause mit 2:0 in Führung. Die zweite Halbzeit konnte die TSV-Elf trotz mehrerer Spielerwechsel ausgeglichen gestalten. Der „zweite“ Anzug der TSV-Elf passte besser als der des Gastes was sich auch in der Unzufriedenheit des SCW-Trainers zeigte. Auch in Halbzeit zwei hatte die TSV-Elf einige Torchancen aber vor dem gegnerischen Tor fehlt oft die Abgeklärtheit bzw. die letzte Konzentration. Mit den gezeigten Leistungen zeigte sich das Trainerteam zu frieden. Nun geht es im vorletzten Testspiel gegen den TSV Schöllbronn 2 gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Man darf gespannt sein wie sich die TSV-Elf nun am Donnerstag dieser Woche präsentiert. Am darauf folgenden Wochenende befinden sich die TSV-Teams im Trainingslager beim FC Fischerbach im Kinzigtal (nähe Haslach). Am Samstagabend findet dann das abschließende Testspiel gegen den Gastgeber statt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok