Fußball

Die beiden TSV-Teams befinden sich seit Anfang dieser Woche im Training zur Vorbereitung auf die eine Woche nach Fasching beginnende Frühjahrsrunde mit 13 Punktespielen. Die ersten Spiele fnden am Sonntag, 10. März, statt. Um 13.00 Uhr ist die TSV-Reserve Gast beim SV Hohenwettersbach und die TSV-Elf bei FT Forchheim. Zu den Trainingseinheiten stehen auch Testspiele auf dem Programm. Bereits am kommenden Sonntag steht das ersten von vier Testspielen an. Die TSV-Elft trifft im Albgau Sportpark Ettlingen auf die eigene in der Landesliga spielende A1-Junioren der SG Ettlingen. Eine Woche später geth die Reise zum VfB Knielingen. Am Sonntag danach spielen die beiden TSV-Teams zu Hause gegen VSV Büchig. Das abschließende Testspiel findet dann am Sonntag, 23. Februar, beim Tabellenführer der B1-Liga SV Blankenloch statt.

SG Ettlingen B-Jugend 20172018

SG-B-Junioren feiern meisterlich ihre Meisterschaft!

Ungeschlagen und mit einer rekordverdächtigen Bilanz beenden die B-Junioren der SG Spessart, Schöllbronn und Burbach als Meister die Saison. Zu Buche schlagen 13 Siege, 5 Unentschieden, 63 geschossene Toren und nur 16 Gegentreffer. Hinzu kommt noch, dass man mit Michel O. (21 Tore) den Top-Torjäger der Kreisstaffel Karlsruhe stellt. Glückwunsch!

 

Weiterlesen: SG-B-Junioren feiern meisterlich ihre Meisterschaft!

FV Grünwinkel 2 – TSV Spessart 4:5 (2:2)

Im Abschlussspiel beim Tabellenführer war Tag der offenen Tür und die TSV-Reserve kam zu einem verdienten knappen Auswärtssieg. Schon in der 5. Minute erzielte mit einem Schuss in die lange Torecke Alexander Schottmüller das 1:0. Das war das 100ste Tor überhaupt für eine Herren-Mannschaft des TSV Spessart und hat damit historischen Charakter!

Torschütze des 100sten Tores: Alexander Schottmüller:

Torschütze des 100sten Tores: Alexander Schottmüller

 

Im weiteren Spielverlauf gab es ein munteres Torschießen. Nach dem Ausgleich durch die Gastgeber brachte Martin Seitel seine Farben mit 2:1 nach vorne. In der 30. Minute fiel das 2:2. Bis zum Seitenwechsel vergabe die TSV-Reserve etliche große Torchancen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Einheimischen mit 3:2 in Führung. Dann hatte Silvio Manole seinen Auftritt und schoss seine Mannschaft mit drei Toren mit 5:3 in Front. Weitere Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt. Nach einem Torwart-Fehler kamen die Grünwinkler nochmals auf 4:5 heran. Letztlich blieb es beim 5:4-Auswärtssieg für die TSV-Reserve.

Schwache zweite Halbzeit führte zur Niederlage

SG Siemens Karlsruhe – TSV Spessart  4:2 (0:2)

Bei hochsommerlichen Temperaturen um 32° sahen die Zuschauer zwei verschiedene Halbzeiten. Vor dem Seitenwechsel dominierte die TSV-Elf gegen eine mit der fast kompletten Verbandsliga-A-Junioren spielende SG Siemens. Die erste große Torchance bot sich bereits nach sieben Spielminuten Benni Graf doch er zirkelte den Ball knapp am linken Pfosten des Tores der Gastgeber vorbei. In der Defensive stand die TSV-Elf stabil und hatte in Torsteher Theo Cretu einen sicheren Rückhalt. Das 1:0 fiel in der 35. Minute als Benni Graf ein Zuspiel von Adrian Sabatino verwertete. Kurz vor der Pause erhöhte Benni Graf, erneut ein gelungenes Zuspiel von Adrian Sabatino, auf 2:0. Wie verwandelt kam die Heimelf aus der Kabine und machte Druck auf das TSV-Tor. Die TSV-Elf stand nicht mehr so kompakt zu Ball und Gegner. Dazu kamen noch Fehler im Aufbauspiel. Nach einem Ballverlust konnte die SG Siemens auf 1:2 verkürzen und in der 60. Minute ermöglichte ein erneuter Ballverlust im Spielaufbau das 2:2. Nun spielten die Einheimischen auf Sieg und erzielten aus Abseitsposition das 3:2 nach 82 Spielminuten. In der Nachspielzeit (94. Minute) fiel dann noch das 4:2. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg der SG Siemens nicht ganz unverdient und damit sicherten sie sich den Klassenerhalt! 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok