Die Fußballverbände in Baden-Württemberg

empfehlen die Beendigung der Saison 2019/20. Diese Empfehlung fassten die jeweiligen Verbandsvorstände. Ein  außerordentlicher Verbandstag des Badischer Fußball-Verband (BFV) trifft die finale Entscheidung

Die Baden-württembergischen Fußballverbände haben in Abstimmung untereinander sowie auf Grundlage der rechtlichen und behördlichen Rahmenbedingungen das weitere Vorgehen beschlossen: Demnach sprechen sich die Verbandsgremien einhellig für die Beendigung der Saison 2019/20 zum 30. Juni 2020 aus, so wie es die jeweiligen Spielordnungen vorsehen. Die finale Entscheidung zwischen diesem Modell oder der Alternative „Fortsetzung der Saison über den 30.06.2020 hinaus“ trifft ein außerordentlicher Verbandstag im Juni (geplant ist der 20.06.). Neben der Empfehlung des Verbandsvorstands soll auch eine offizielle Umfrage unter den BFV-Vereinen die Grundlage für die Abstimmung durch die Delegierten sein. Der Alternativvorschlag sieht das zu Ende spielen – wann auch immer - der Saison 2019/20 vor. Im schlechtesten Falle zu Lasten der neuen Saison 2020/21, die dann nicht stattfindet. Ohne dem Verbandstags-Beschluss vorzugreifen wird damit gerechnet, dass eine Mehrheit der Vereine für einen Abbruch der Saison 2019/20 votieren wird. Auch der TSV Spessart wird für einen Abbruch stimmen. In Bayern soll falls die Politik zustimmt ab 01.09.2020 die jetzige Saison zu Ende gespielt werden. Weitere Ausführungen auf der BFV-Homepage!

TSV-Elf und –Reserve

Die TSV-Elf und die 2. Mannschaft befinden sich seit zwei Wochen wieder im Fußballtraining. Obwohl nur in 5erGruppen trainiert werden kann, sieht man den Akteuren die Freude an sich wieder draußen zu bewegen und der schönsten Nebensache der Welt, Fußballspielen, zu frönen. Auch die Teilnehmerzahl ist sehr positiv.  Hoffen wir alle, dass recht bald wieder Fußball mit allem was dazu gehört gespielt werden kann!

Wann gibt’s wieder Amateur-Fußball? Teil 3

In den letzten Wochen hat der Fußballkreis Karlsruhe mit den Vereinen das zu Ende bringen der jetzt unterbrochenen Saison 2019/20 besprochen. Die in der 18. KW befragten Vereine der Kreisklasse B1 und B2 sprachen sich überwiegend für eine Fortsetzung dieser Spielzeit – wann auch immer – aus. Die Verantwortlichen beim BFV und beim Fußballkreis Karlsruhe stehen vor einer extrem wichtigen Entscheidung. Ganz gleich wie diese auch ausfällt, sie wird immer für den einen oder anderen Verein sportlich unbefriedigend oder sogar (gefühlt) ungerecht sein. Zur Zeit beschäftigen sich die Verantwortlichen mit einem sportlichen Rechtsgutachtern zu den recht schwierigen Problematiken u.a. auch zu dem Thema Spielerwechsel zum 30.06. diesen Jahres. Es heißt weiterhin abwarten! 

Bis dahin bleiben Sie gesund!

Wann gibt’s wieder Amateur-Fußball? Teil 2

Zurzeit ist der Fußballkreis Karlsruhe dabei mit den Vereinen das Prozedere – sobald die Politik und die Behörden „Grünes Licht“ geben – für die Fortsetzung bzw. einen Abbruch der Spielrunde 2019/20 zu besprechen und eine Lösung zu finden. Am Dienstag dieser Woche sind die Vereine B1- und der B2-Liga gefordert. Die TSV-Elf steht auf Platz 5 der Tabelle nach 17 ausgetragenen Spielen. Ohne einem Ergebnis vorzugreifen scheint es – nach einer Anhörung mit den Verbands- und Landesligisten – in Richtung Abbruch der Spielrunde 2019/20 zu gehen. Die Spielrunde 2019/20 würde dann annulliert. Für die TSV-Elf wäre eine Play-Off-Runde in der die ersten acht Platzierten der B2-Liga-Tabelle um den Aufstieg spielen interessant. Es bleibt also weiterhin spannend wie sich die Situation entwickelt und davon ist es letztlich abhängig wie im Amateur-Fußball die Spielrunde 2019/20 zu Ende gebracht wird.

Wann gibt’s wieder Amateur-Fußball?

Die Fußballprofis der Bundesligen (1. bis 3. Liga) richten ihren Blick auf die nächste Krisensitzung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten am 30. April und hoffen auf eine Fortsetzung der Spielrunde 2019/20 ab Mitte Mai. Aber wie geht’s weiter im Amateur-Fußball? Im Fußballverband Bayern haben sich 2/3 der Vereine für eine Fortsetzung der Rückrundenspiele ab 01. September ausgesprochen.

Auch der Badische Fußballverband hat Szenarien entwickelt wie die Spielrunde 2019/20 zu Ende gebracht werden könnte. Hierzu gab es von Verbandsseite in den zurückliegenden Wochenenden zwei Live-Kommunikation „Frag den bfv“ für die Vereine. Über Einzelheiten informiert der Badische Fußballverband auf seiner Homepage unter „Corona Virus – Spielbetriebs-Szenarien“! Die Fußballvereine haben jetzt die Möglichkeit sich an der Diskussion zu beteiligen und Vorschläge einzubringen.

Einen weiteren interessanten Bericht (Leserbrief) zur Fortführung der Rückrunde 2019/20 finden Sie im Fußball-Portal „Pfostenschuss“.

Es bleibt nun zu warten auf das Ergebnis der Krisensitzung bei der Bundeskanzlerin, denn ein Einstieg in das Training und die Fortführung des Spielbetriebs hängt von der Öffnung der Sportplätze ab. Je früher das geschieht umso bessere Möglichkeiten gibt es für die Fortsetzung des Spielbetriebs. Also schauen mir mal!

Es bleibt also spannend wie sich die Situation entwickelt und davon ist es letztlich abhängig wie es im Amateur-Fußball weitergeht. Bis dahin bleiben Sie gesund!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok