Vermeidbare Niederlage beim Aufsteiger

ATSV Mutschelbach 3 – TSV Spessart  3:2 (2:0)

Mit dem Kunstrasenspielfeld musste sich die TSV-Elf gegen im Spiel gegen die mit einigen LL-Spielern verstärkte dritte Mannschaft des ATSV Mutschelbach zu Beginn erst einmal anfreunden. Ein unglücklicher Querpass im TSV-Strafraum ermöglichte den Gastgebern schon nach 6 Spielminuten die 1:0-Führung. Auch im weiteren Spielverlauf hatte die TSV-Elf gegen das recht sicher kombinierende ATSV-Team Probleme. Eine erneute Unachtsamkeit der TSV-Defensive führte zum 2:0 (31.Min.). Nachdem Seitenwechsel fand die TSV-Elf besser ins Spiel und konnte nach einem geliungenem Spielzug über Mathias Axtmann der auf Jonas Imhof passte und dessen Rechtsflanke bugsierte Lukas Hoppe zum 1:2 Anschlusstor ins ATSV-Gehäuse. Nun wurde die TSV-Elf merklich besser und erzielte in der 70. Minute das 2:2 welches der recht schwache Schiedsrichter wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannte. Die TSV-Elf spielte weiter nach vorne und in der 82. Minute schoss Denis Üstin das 2:2. Nun spielte die TSV-Elf voll auf Sieg und vernachlässigte in der 88. Minute einmal mehr die Defensive und musste das 2:3 hinnehmen. Zuvor hielt TSV-Torsteher und Kapitän Dominik Bichelhuber mit einigen Paraden das TSV-Team im Spiel. Trotz der unglücklichen Niederlage kann auf der Leistung der TSV-Elf vor allem in Halbzeit zwei aufgebaut und im ersten Heimspiel am kommenden Wochenende gegen die SG Bad Herrenalb ein Dreier angestrebt werden!

Es ist nicht die Art des Berichterstatters an dieser Stelle den SR zu kritisieren. In diesem Falle ist aber festzuhalten, dass der Sportsfreund nie auf Ballhöhe und nur gehend unterwegs war. Seine Erklärung nach dem Spiel zum nicht gegebenen 2:2: Er habe die angebliche Abseitsstellung nicht gesehen und ging seinem Bauchgefühl nach. So kann man seine Entscheidung auch begründen!

TSV-Reserve bleibt im Jahr 2019 ungeschlagen

TSV Oberweier 2 – TSV Spessart 2  2:2 (1:1)

Die TSV-Reserve blieb auch im 14. Spiel Saison übergreifend ungeschlagen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit wurden mit einem 1:1 (Torschütze zum 1:1 in der 45. Minute Florian Keller!) die Seiten gewechselt. In Halbzeit zwei war die TSV-Reserve die bessere Mannschaft und ging durch Marcus Conradi mit 2:1 in Führung. Durch einen Abwehrfehler kamen die Gastgeber zum glücklichen 2:2. In der Folgezeit hatte die TSV-Reserve etliche Torchancen die nicht genutzt wurden und hatte bei vier Pfosten- und Lattentreffer Pech. Im Ergebnis unter dem Strich ein Punkt gewonnen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok