TSV-Elf nimmt Revanche und feiert Auswärtssieg im „Höhenderby“ beim SV Völkersbach

SV Völkersbach – TSV Spessart  1:7 (1:5)

Die TSV-Elf zeigte im Auswärtsspiel beim SV Völkersbach ein ganz anderes Gesicht als zuletzt im Heimspiel gegen die SG Bad Herrenalb. Der Gegner wurde früher und bereits in dessen Hälfte attackiert. Dadurch wurden Ballverluste provoziert und die Gastgeber brachten keinen geordneten Spielaufbau zu Wege. Dennoch sah die TSV-Abwehr beim frühen 0:1 in der 5. Minute nicht gut aus. Danach spielte die TSV-Elf voll auf Angriff und bereits in der 8. Minute glich Lukas Hoppe zum 1:1 aus. Bis zum Seitenwechsel schossen ST Sebastian Dohm (14.)., nochmals Lukas Hoppe (21.) und zweimal Mario Schindele (22. und 45.) die Tore zum 5:1-Pausenvorsprung. Beim Stand von 4:1 parierte TSV-Torsteher und Kapital „Domi“ Bichelhuber einen Handelfmeter (neue Regelauslegung!). Mit Beginn der zweiten Halbzeit drückte die TSV-Elf weiter auf das Tempo und in der 53. Minute erzielte Lukas Hoppe mit seinem dritten Tor an diesem Tage das 6:1. Ebenfalls zum dritten Male in die Torschützenliste trug sich in der 78. Minute Mario Schindele mit seinem Tor zum 7:1-Endstand ein. Das Ergebnis hätte leicht ausfallen können, wenn die teilweise gut heraus gespielten Torchancen auch genutzt worden wären. Mit diesem selbst auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg nahm die TSV-Elf erfolgreich Revanche für die am vorletzten Spieltag der vergangenen Runde erlittenen 0:4-Heimniederlage. Bestnoten verdienten sich Torsteher „Domi“ Bichelhuber und die beiden Ex-Völkersbach Marius Trautmann und Mario Schindele sowie der vierfache Saisontorschütze Lukas Hoppe!

Am kommenden Sonntag gilt es nun im Heimspiel gegen den TSV Palmbach nachzulegen!

TSV-Reserve verpasst Auswärtssieg

SV Völkersbach 2 – TSV Spessart 2  1:1 (1:0)

Nahezu über die gesamte Spielzeit war die TSV-Reserve das bessere Team, konnte aber aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen und die vorhandenen Torchancen nicht nutzen. Selbst ein Foulelfmeter wurde vergeben. In der 21. Minute ging die Heimmannschaft in Führung, die in 38. Minute Frederic Stamm ausgleichen konnte. Eine ärgerliche Punkteteilung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok