Wann gibt’s wieder Amateur-Fußball?

Die Fußballprofis der Bundesligen (1. bis 3. Liga) richten ihren Blick auf die nächste Krisensitzung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten am 30. April und hoffen auf eine Fortsetzung der Spielrunde 2019/20 ab Mitte Mai. Aber wie geht’s weiter im Amateur-Fußball? Im Fußballverband Bayern haben sich 2/3 der Vereine für eine Fortsetzung der Rückrundenspiele ab 01. September ausgesprochen.

Auch der Badische Fußballverband hat Szenarien entwickelt wie die Spielrunde 2019/20 zu Ende gebracht werden könnte. Hierzu gab es von Verbandsseite in den zurückliegenden Wochenenden zwei Live-Kommunikation „Frag den bfv“ für die Vereine. Über Einzelheiten informiert der Badische Fußballverband auf seiner Homepage unter „Corona Virus – Spielbetriebs-Szenarien“! Die Fußballvereine haben jetzt die Möglichkeit sich an der Diskussion zu beteiligen und Vorschläge einzubringen.

Einen weiteren interessanten Bericht (Leserbrief) zur Fortführung der Rückrunde 2019/20 finden Sie im Fußball-Portal „Pfostenschuss“.

Es bleibt nun zu warten auf das Ergebnis der Krisensitzung bei der Bundeskanzlerin, denn ein Einstieg in das Training und die Fortführung des Spielbetriebs hängt von der Öffnung der Sportplätze ab. Je früher das geschieht umso bessere Möglichkeiten gibt es für die Fortsetzung des Spielbetriebs. Also schauen mir mal!

Es bleibt also spannend wie sich die Situation entwickelt und davon ist es letztlich abhängig wie es im Amateur-Fußball weitergeht. Bis dahin bleiben Sie gesund!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok