Werde Schiedsrichter!

Jetzt für den Lehrgang Februar/März anmelden

Nach den Faschingsferien bildet die Schiedsrichtervereinigung Karlsruhe wieder Neulinge aus. Interessierte ab 12 Jahre können sich jetzt schon anmelden. Eine Altersbegrenzung nach oben besteht nicht.

Hilf den Spielbetrieb zu sichern / Unterstütze Deinen Verein / Entwickle Dich weiter

Der Anpfiff für die Schiedsrichterlaufbahn ertönt im Neulingskurs der Kreisschiedsrichtervereinigung. In Karlsruhe findet der nächste Neulingskurs am 28.02., 29.02. und 17.03.2020 im Haus des Sports beim Fächerbad statt. An diesen Tagen dreht sich alles um Theorie, Vorträge zu verschiedenen Themen und natürlich Regelkunde. Der Lehrgang endet mit einer schriftlichen Prüfung am 17.03.2020.

Anschließend sammeln die Neulinge praktische Erfahrung bei Jugendspielen. Dabei werden sie von erfahrenen Kollegen als Paten begleitet und unterstützt. Die Tätigkeit als Schiedsrichter birgt viele Vorteile: gesunde, sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, die Chance Verantwortung zu übernehmen und sich selbst weiterzuentwickeln. Vor allem auch weibliche Schiris sind herzlich willkommen!


Wer Interesse hat meldet sich einfach bei Philip Dickemann unter philip.dickemann.sr@web.de an.
 

3. Berti Haas Gedächtnisturnier des SV Spielberg

Die TSV-Elf beteiligt sich am 3. Berti Haas Gedächtnisturnier des SV Spielberg am Samstag, 04. Januar 2020. Gespielt wird in der Jahnhalle beim Schulzentrum in Karlsbad-Langensteinbach. In Gruppe 1 des Quali-Turniers trifft die TSV-Elf die SG Rüppurr, den SV Kickers Pforzheim und die U19 der JSG Karlsbad. Bei einem Weiterkommen der TSV-Elf in die Finalrunde wird dann am Sonntag, 05. Januar 2020, ab 12.00 Uhr, in neuen 4er Gruppen gespielt. Gesetzt für die Finalrunde ist der Gastgeber SV Spielberg, die U19 des KSC und der ATSV Mutschelbach. Das Finale steigt am Sonntag-Abend um 18:52 Uhr. Weitere Infos auf der Homepage des SV Spielberg!

„Zeichen der Anerkennung“ – Heinz Bessel für 40 Jahre Schiedsrichterei geehrt

Beim Ehrungsabend im Clubhaus des TSV Reichenbach zeichnete die Schiedsrichtervereinigung Karlsruhe Schiedsrichter für langjähriges Engagement aus. Unser Schiedsrichter Heinz Bessel konnte auf 40 Jahre aktive Schiedsrichtertätigkeit zurück blicken. Heinz Bessel erhielt eine Ehrung  und wurde mit einem Präsent ausgezeichnet. Der TSV 1913 Spessart e.V. gratuliert zu  dieser Ehrung und wird Heinz Bessel beim vereinsinternen Ehrungsmorgen 2020 noch eine Auszeichnung und Ehrung zukommen lassen.

Der TSV 1913 Spessart e.V. würde sich freuen, wenn Sportkameraden Heinz Bessel zum Vorbild nehmen und sich künftig als Schiedsrichter für den Fußball zur Verfügung stellen. Anfang kommenden Jahres findet wieder ein SR-Neulingslehrgang statt. Alles Weitere kann auf Homepage des Fußballkreises Karlsruhe ersehen werden!

Rückblick auf die Herbstrunde 2019

TSV-Elf

Im Vergleich der diesjährigen Herbstrunde zum Vorjahr belegt die TSV-Elf den 6. Platz (7.) mit einem Torverhältnis von 47:32 (38:33) und 25 Punkten (24) bei einem Nachholspiel bei der SG Rüppurr vor Beginn der Frühjahrsrunde 2020. Gespielt wird in Rüppurr am 01. März. Insgesamt gesehen sind bei der TSV-Elf eine Steigerung vor allem im spielerischen Bereich festzustellen. Die acht Neuzugänge haben sich alle gut integriert und sind wertvolle Verstärkungen. In der Heimtabelle steht die TSV-Elf auf Platz fünf und in der Auswärtstabelle wird Platz sechs belegt. Eine bessere Platzierung wäre möglich gewesen aber die drei Heimniederlagen (u.a. gegen SVL2 und den KFV) schlagen negativ zu Buche. Die Heimbilanz muss verbessert werden und daran gilt es in der Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde (1 Nachholspiel und 14 Rückrunenspiele) zu arbeiten. Wenn das gelingt und auswärts wie bisher gepunktet wird können noch einige Plätze in der Tabelle gut gemacht werden. Die interne Torschützenliste wird vom Rückkehrer Lukas Hoppe mit 15 Toren angeführt. Mit seinen 15 Toren liegt er in der B2-Liga-Torjägerliste auf Platz 4. Spielertrainer Sebastian Dohm war 10mal erfolgreich und ein weiterer Neuzugang Mario Schindele erzielte 6 Tore. Erfreulich ist, dass die beiden A-Junioren Leon Kanstinger und Yannik Tschepke fester Bestandteil der TSV-Elf geworden sind. Mit Louis Morret steht ein weiterer A-Junior auf dem Sprung in die TSV-Elf!

TSV-Reserve

Die TSV-Reserve konnte fast nahtlos an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen als man mit dem Meister Germania Karlsruhe 2 punktgleich aber wegen der schlechteren Tordifferenz den zweiten Tabellenplatz erreichte. Zum Abschluss der Herbstrunde steht die TSV-Reserve auf Platz 3 der Tabelle mit 27 Punkten und 48:18 Toren. In der Heimtabelle auf Platz 2 und in der Auswärtstabelle hat man Platz 9 inne. Platz zwei weist die Fairnesstabelle aus. Toptorjäger der TSV-Reserve ist Marco Flöh mit 16 Treffern (= Platz 2 der C2-Torjägerliste!). Fünf Tore erzielte Ruven Ruml und vier Tore Leon Kies. Für die TSV-Reserve gilt das bisherige Ergebnis weiter zu verbessern in Richtung Platz 2 (der Primus hat einen fast nicht einholbaren Vorsprung)!

Die Trainer und Betreuer sowie die Spieler genießen nun die wohlverdiente Winterpause!

Alles Weitere zu den TSV-Teams kann in den Fußballportalen im Internet „FuPa“ und „Fußball.de“ zu der Kreisklasse B2 ersehen werden.

Beim Hallen-Fußball-Turnier des SV Spielberg am Samstag, 04.01.2020, wird die TSV-Elf dabei sein. Eine Vorschau gibt es auf der TSV-Homepage. Weiter geht es dann mit zwei Nachholspielen am Sonntag, 01. März 2020. Die TSV-Reserve spielt dann um 12.30 Uhr beim ATSV Kleinsteinbach 2 und die TSV-Elf um 14.30 Uhr bei der SG Rüppurr 2.

 

Erste Auswärtsniederlage für die TSV-Reserve

FT Forchheim 2 – TSV Spessart 2  2:0 (2:0)

Zum Abschluss der Herbstrunde gastierte die TSV-Reserve im Nachholspiel bei der 2. Mannschaft der FT Forchheim. Bis zur 1:0-Führung der Heimmannschaft in der 20. Minute war die TSV-Reserve Spiel bestimmend und hatte einige Torchancen die nicht genutzt wurden. Mit dem Rückstand geriet die TSV-Reserve mehr und mehr ins Hintertreffen und musste in der 40. Minute das 0:2 hinnehmen. In Halbzeit zwei ein ausgeglichenes Spiel wobei beide Mannschaften ihre Torchancen hatten. Gehandicapt ging Torjäger Marco Flöh ins Spiel was sicherlich ein Nachteil für die TSV-Reserve war. Mit Tabellenplatz drei verabschiedet sich die TSV-Reserve in die bis zum 01. März 2020 dauernde Winterpause. Dann steht das Nachholspiel beim ATSV Kleinsteinbach 2 auf dem Programm!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok