TSV Spessart - SG Daxlanden 2 2:4 (0:4)

Stark Ersatz geschwächt musste die TSV-Elf in das Heimspiel gegen die SG 2 aus Daxlanden gehen. Berreits nach 3 Minuten lag der Ball im TSV-Netz. Das 0:2 fiel in der 14. Minute und bereits eine Minute später erhöhnten die Gäste auf 0:3. Nach keinen weiteren 3 MInuten hieß es aus Sicht der TSV-Elf 0:4. Vor allem in den ersten 20 Minuten war die TSV-Elf völlig von der Rolle. Mangelndes Abwehrverhalten und zwei Fernschüsse führten zu dem 0:4-Pausenrückstand. Die einzige Torchance für diie TSV-Elf hatte Marco Flöh in der 44. Minute doch sein Schrägschuss konnte der SG-Torhüter gerade noch zur Ecke abwehren. Mit Beginn der zweiten Halbzeit stand eine andere TSV-Elf auf dme Feld. In der 48. Minute konnte Ruvon Ruml auf 1:4 verkürzen. Danach blieb die TSV-Elf im Angriffsmodus doch es dauerte bis zur 77. Minute ehe Pascal Weingärtner per Foulelfmeter auf 2:4 verkürzen konnte. In den letzten 10 Minuten war keine Resultatsverbesserung mehr möglich. Nach völlig verschlafener ersten Halbzeit reichte eine Steigerung in Halbzei zwei nicht für einen möglichen Punktgewinn.

TSV Spessart 2 - ESG Frankonia Karlsruhe 2  5:1 (3:1)

Die TSV-Reserve behält zu Hause weiterhin ihre Weiße Weste und feierte im 9. Heimspiel den 9.Sieg. In die Torschützenliste trugen sich Marcus Conradi (6.), zweimal Maxi Märzke (25. und 78.), Carmen Marmeliuc (43.) und Nicolas Musilewski (53.) ein. Durch diesen verdienten Heimsieg festigte die TSV-Reserve den zweiten Tabellenplatz und bleibt dem Primus Germania Karlsruhe 2 weiter auf den Fersen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok