Fußball legt eine Pause bis 30.11.2020 ein !

Die angesetzten Fußballspiele der Junioren der Herren fallen am kommenden Wochenende aus. Auch alle im November 2020 terminierten Spiele fallen ebenso aus!
 
Presseerklärung des Badischen Fußbalölverbandes e.V. vom 29.10.2020:
Liebe Vereine,
die Fußballverbände haben entschieden, den Spielbetrieb in Baden-Württemberg mit sofortiger Wirkung ab heute, 29.10.2020, bis zum 30.11.2020 einzustellen.
Am gestrigen Tag haben Bund und Länder weitere sehr einschneidende Maßnahmen beschlossen, um die explosionsartige Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Die vereinbarten Beschränkungen zielen darauf ab, die persönlichen Kontakte um 75 Prozent zu reduzieren und sollen am kommenden Montag, 2. November 2020, in Kraft treten. Im Amateurfußball wird ab diesem Zeitpunkt bis Ende November ein Spielbetrieb rechtlich nicht mehr zulässig sein.
Vor diesem Hintergrund haben die drei baden-württembergischen Fußballverbände beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot zu verhängen, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst. Die Entscheidung erfolgt bewusst bereits vor der rechtlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse und aufgrund der sehr eindringlichen Appelle der Bundes- und Landesregierung. Insbesondere Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte, dass alle nicht notwendigen Kontakte bereits jetzt und insbesondere am Wochenende unterbleiben sollen. Dieser Aufforderung leistet der Amateurfußball in Wahrnehmung seiner gesellschaftlichen Verantwortung selbstverständlich Folge.
Wir haben in der Vergangenheit immer wieder betont, dass die Infektionsgefahr nach den uns vorliegenden Studien beim Fußballspielen im Freien als äußerst gering einzuschätzen ist. Risiken bestehen aber beim Zusammentreffen in Umkleidekabinen, in Duschräumen, bei der Bildung von Fahrgemeinschaften und auch dann, wenn sich Zuschauer nicht an Hygienevorgaben halten. Bei Abwägung aller relevanten Aspekte konnte bisher trotz dieser Risiken der Spielbetrieb im Amateurfußball aufrechterhalten und verantwortet werden, weil sich die Infektionszahlen zu-nächst in einem kontrollierbaren Rahmen gehalten haben. Zwischenzeitlich ist das Infektionsgeschehen aber zunehmend diffus und so dynamisch, dass auch vergleichsweise kleine Risiken vermieden werden müssen. Deshalb muss auch der Fußball umgehend seinen Beitrag leisten.
 In diesem Zusammenhang fordern wir alle unsere Mitgliedsvereine zudem auf, den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen, selbst wenn die Sportstätten noch geöffnet sind. Auch auf Mannschaftsbesprechungen sollte verzichtet werden. Die erforderliche Kommunikation dieser Aussetzungsentscheidung an Verantwortliche und Spieler ist sicherlich problemlos auch auf elektronischem Wege möglich.
Die Entscheidung, die Saison zu diesem Zeitpunkt zu unterbrechen, war für die daran Beteiligten nicht einfach. bfv-Präsident Ronny Zimmermann äußerte dazu: „Wir erleben gerade ein Déjà-vu, vor allem, was die Geschwindigkeit angeht, in der sich die Lage drastisch verändert. Der Schritt, den Spielbetrieb wieder und vor allem sofort auszusetzen, ist uns allen schwer gefallen. Wenn ein Ministerpräsident sagt: „jeder Tag zählt“, haben wir aber keine Alternative. Dabei sind wir uns glücklicherweise innerhalb Baden-Württembergs erneut einig und es ist uns wie schon zuvor gelungen, unsere Verantwortung für den Amateurfußball und die Gesellschaft gemeinsam und einheitlich wahrzunehmen.“
Ob der Spielbetrieb im Kalenderjahr 2020 wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit offen und hängt von den weiteren Entwicklungen ab. Alle drei baden-württembergischen Fußballverbände sind weiterhin bestrebt, die Saison 2020/21 ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Inwiefern dies möglich sein wird, ist derzeit allerdings nicht abzusehen. Weiterhin gilt, dass wir mit den Behörden in Kontakt stehen und die Entwicklungen aufmerksam beobachten.
Die Entscheidung, ob der Spielbetrieb der Regionalliga Südwest fortgesetzt werden kann, obliegt der dortigen Gesellschafterversammlung und ist in Kürze zu erwarten. Insoweit wird nicht zuletzt maßgeblich sein, ob die Spielklasse dem Profifußball zugerechnet wird und damit nicht unter die beschlossenen Beschränkungen fällt.
Mit freundlichen Grüßen
Badischer Fußballverband e.V.
 

TSV-Elf weiter auf Erfolgskurs

ATSV Mutschelbach 3 – TSV Spessart  1:2 (0:0)

Auch bei der 3. Mannschaft des VL-ATSV Mutschelbach ließ die TSV-Elf nichts anbrennen und holte den dritten Auswärtssieg dieser Saison. Während der gesamten Spielzeit war die TSV-Elf die domminierente Mannschaft und hätte bereits nach zwei Spielminuten in Führung gehen können, doch der Torschuss von SpT Sebastian Dohm ging knapp vorbei. Die weiteren heraus gespielten Torchancen wurden nicht optimal zu Ende gespielt und so blieb es beim 0:0 beim Seitenwechsel. Der Gastgeber kam kaum vor das TSV-Tor. Nach Wiederanspiel erarbeitete sich die TSV-Elf etliche Torchancen die nicht genutzt wurden. Dann in 67. Minute die überraschende Führung des ATSV. Per Kopf verlängerte ein Stürmer der Einheimischen den Ball im Anschluss einen Freistoß ins TSV-Tor zum 1:0. Die TSV-Elf ließ sich durch den Rückstand nicht beeindrucken und kam bereits drei Minuten später zum Ausgleich. Nach einer abgewehrten Ecke donnerte Leon Kanstinger den zurück springenden Ball aus 18 Metern ins Netz der Heimmannschaft. Dann wollte die TSV-Elf unbedingt den Sieg. In der 78. Minute setzte sich nach einem Doppelpass Jannik Tschepke energisch durch und erzielte das 2:1 und damit den Siegtreffer. Nun verpasste es die TSV-Elf mit einem dritten Tor alles klar zu machen. Nur einmal noch Gefahr für das TSV-Tor durch einen ATSV-Freistoß. Doch es blieb beim verdienten Auswärtssieg der TSV-Elf! Hervor zu heben aus einer insgesamt gut spielenden TSV-Elf sind die Brüder Jannik und Rouven Tschepke sowie Leon Kanstinger!!!

Am kommenden Sonntag (01.11.) spielt die TSV-Elf zu Hause gegen die SG Siemens. Die Vereinsverantwortlichen, das Funktionsteam und die TSV-Elf würden sich über eine große Zuschauerresonanz sehr freuen! Also unterstützen Sie die TSV-Elf durch Ihren Besuch!!!

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUER:

Aufgrund der Covid19-Veordnungen für den Sport bitte den Mindestabstand, Maskenpflicht bei Unterschreitung desselben, einhalten und Händedesinfektion beachten!

Des Weiteren denken Sie daran, dass für die Besucher von Fußballspielen eine Dokumentationspflicht besteht!

Das entsprechende Formular von der TSV-Homepage herunter laden und bitte zum Spiel mitbringen. Sie ersparen sich Wartezeit und uns Arbeit. Vielen Dank!

Vorschau:

Sonntag, 01, November

12.30 Uhr C3-Liga TSV Spessart 2 – SG Siemens 2

14.30 Uhr B2-Liga TSV Spessart – SG Siemens

Sonntag, 08. November

12.30 Uhr C3-Liga FC Espanol 2 – TSV Spessart 2

14.30 Uhr B2-Liga FC Espanol – TSV Spessart

 

Sportkegeln 2

SKC 46 Kronau 2 – TSV Spessart 1  2454 : 2566

Mit gemischten Gefühlen ging es am 2. Spieltag nach Kronau, musste man doch Patrick Bacfalvi in diesem Spiel krankheitsbedingt ersetzen. Zu Anfang spielten Fink D. 448 Holz und Zubcic Z. mit 434 Holz gegen den stärksten Teil vom Gastgeber. Mit einem Vorsprung von 35 Holz, wurde an das Mittelpaar Weber J. 447 und Ibler W. 393 Holz übergeben. Mit einem beruhigenden Vorsprung von 46 Holz ging es in die letzte Paarung mit Kempa J. 428 Holz und Straub F. 416 Holz. Somit konnten wir zwei weitere Punkte auf der Habenseite verbuchen.

Nächster Spieltag:

Samstag, 31. Oktober, 15.00 Uhr SKC Jöhlingen 1 – TSV Spessart

TSV-Elf mit viertem Heimsieg in Folge / TSV-Reserve war spielfrei

TSV Spessart – TSV Reichenbach 2  2:1 (1:1)

Den vierten Heimsieg in Folge feierte die TSV-Elf gegen die LL-Reserve des TSV Reichenbach. Über die gesamte Spielzeit war die TSV-Elf das bessere Team und musste dennoch bereits in der 3. Minute das 0:1 hinnehmen. Auf der linken Abwehrseite wurde der Ball vertändelt und die Hereingabe konnte ein Gästestürmer ungehindert vollenden. Die Heimmannschaft ließ sich durch den Rückstand nicht beirren und in der 6. Minute setzte sich Leon Kanstinger, der ein starkes Spiel machte, im Mittelfeld energisch durch und erzielte mit einem satten Weitschuss das 1:1. Bis zum Seitenwechsel tat sich dann nicht mehr viel. Mit Beginn der zweiten Halbzeit verstärkte die TSV-Elf ihre Angriffsbemühungen doch die heraus gespielten Torchancen wurde nicht genutzt. Dennoch spielte die TSV-Elf geduldig nach vorne und in der 85. Minute tankte sich SpT Sebastian Dohm in halbrechter Position gekonnt durch und erzielte mit einem Schrägschuss in die lange Torecke das viel umjubelte Siegtor zum 2:1. Der Gast setzte nur gelegentlich ein Paar Nadelstiche die aber von der TSV-Defensive um Yannik Tschepke und Julian Hopp gestoppt werden konnten. Die TSV-Elf zeigte das bisher bestes Spiel in der noch jungen Saison und der Sieg, wenn er auch knapp ausfiel, war hochverdient. Nun gilt es mit einer entsprechenden Leistung die Auswärtshürde beim ATSV Mutschelbach 3 zu meistern!

Vorschau:

Sonntag, 25. Oktober

15.00 Uhr B2-Liga ATSV Mutschelbach 3 – TSV Spessart

Sonntag, 01, November

12.30 Uhr C3-Liga TSV Spessart 2 – SG Siemens 2

14.30 Uhr B2-Liga TSV Spessart – SG Siemens

HINWEIS FÜR DIE ZUSCHAUER:

Aufgrund der Covid19-Veordnungen für den Sport bitte den Mindestabstand, Maskenpflicht bei Unterschreitung desselben, einhalten und Händedesinfektion beachten!

Des Weiteren denken Sie daran, dass für die Besucher von Fußballspielen eine Dokumentationspflicht besteht!

Bitte das entsprechende Formular von der Homepage des ATSV Mutschelbach herunter laden und zum Spiel mitbringen. Sie ersparen sich Wartezeit und uns Arbeit. Vielen Dank!

Sportkegeln 1

TSV Spessart -SG Hockenheim 2  2568:2342

Am ersten Spieltag hatten wir es mit bis dato noch unbekanntem Gegner aus Hockenheim zu tun. Mit voller Euphorie und unter neuen Regeln (Corona) gingen wir mit Fink D. 422 Holz und Weber J. 401 Holz an den Start. Der Gegner konnte hier noch Paroli bieten und es ging in der zweiten Paarung wieder alles von Null an. Hier spielten Zubcic Z. mit sehr guten 478 Holz und Ibler W. 372 Holz die einen Vorsprung von 150 Holz erspielten. Mit diesem beruhigenden Vorsprung ging unser Schlusspaar Bacfalvi P. 491 Holz und Kempa/Straub 190/214 Holz zu Werke. Ein klarer Sieg mit einem bestens aufgelegten Patrick und den ersten zwei Punkten wurde auf der Habenseite verbucht. Ein gelungener Saisonauftakt, gerne mehr davon!

Nächster Spieltag:

Samstag, 24.10.2020, 12.00 Uhr SKC 46 Kronau – TSV Spessart

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok