Eltern Kind Turnen

Inhalte des Angebots:

Im Eltern-Kind-Turnen können die Kleinsten (ab 18 Monaten) erste Bewegungserfahrungen in der Turnhalle machen. In der Stunde probieren die Kinder Kleingeräte wie Bälle, Seile und Reifen aus. An verschiedenen Großgeräten können Bewegungen wie Hüpfen, Klettern, Krabbeln, Rutschen, Springen, Balancieren und Rollen erprobt werden. Gemeinsame Sing- und Bewegungsspiele runden das Turnprogramm ab.

Ziele der Arbeit mit der Sportgruppe:

Eltern-Kind-Turnen an Großgeräten unterstützt die frühe Bewegungsförderung des Kindes. Gemeinsames Spielen und Turnen mit den Eltern macht Spaß und fördert die Konzentration und Koordination. Beim gemeinsamen Turnen lernen die Kinder aufeinander Rücksicht zu nehmen. Freude an Bewegungen wie Klettern, Schaukeln, Schwingen, Rutschen und Rennen stehen im Vordergrund.

Turngruppe ab 6 Jahren

Wir sind eine Turngruppe für Kinder von 6 - 10 Jahren. Wir machen Ball- und Fangspiele, Geschicklichkeitsspiele, Geräteturnen und Gymnastik. 

Ziele der Arbeit mit der Sportgruppe: Schulung der Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer, Erlernen von unterschiedlichen Bewegungsabläufen 

Training: 

Ort: Sporthalle der Hans-Thoma-Schule in Spessart 

Trainingsbeginn und Ende: Dienstags, 16:30 – 17:30 Uhr 

Zusatz: In den Schulferien findet kein Kinderturnen statt.

 

Fußballjunioren

(Ein- und Ausblick Saison 20178/19)

 

Während die Bambini-, die F- und E-Junioren eine teilweise durch den Fußballkreis Karlsruhe organisierte Spielrunde absolvieren, spielen die D-Junioren um Punkte und Meisterschaften. In der zurück liegenden Spielrunde nahmen zwei D-Junioren-Teams als SG (SV Burbach, TSV Spessart und SV Völkersbach) unter der Federführung des SV Burbach teil. Beide D-Junioren-Teams wurden in ihrer jeweiligen Staffel Meister! Von unserem Verein war Siegfried Ochs als Trainer und Betreuer dabei. An dieser Stelle nochmals Gratulation zu den Meistertiteln.

Die C-Junioren als SG Völkersbach (TSV Spessart und TSV Schöllbronn) unter Federführung des SVV wurde ebenfalls in ihrer Staffel Meister. Gleichzeitig steigen die C-Junioren damit in die Kreisliga des Fußballkreises Karlsruhe auf. Auch den C-Junioren nochmals einen herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und Aufstieg.

In der jetzt laufenden Saison 2018/19 trainieren und spielen die Bambini und die F-Junioren in Spessart. Nachdem die bisherigen Trainer und Betreuer der Bambini (Robert Laxa) und der F-Junioren (Matthias Burkart – er wechselt als Betreuer zu den E-Junioren) konnten als Trainer und Betreuer für die Bambini die Sportkameraden Roman Riffel und Matthias Brüggemann und Markus Weber, Robert Stroka und Eric Fuentes für die F-Junioren gewonnen werden. Matthias Burkart und Markus Weber möchte ich Dank sagen die bei der Suche und Findung der neuen Trainer und Betreuer vorrangig sich eingesetzt und mitgewirkt haben. Ein Dank geht auch an die bisherigen Trainer und Betreuer.

Unsere E-Juniorenspieler sind in der Saison 2018/19 Gastspieler beim TSV Schöllbronn. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass der TSV Spessart zwar die Mehrzahl der Spieler hat, dafür aber keine Trainer mit Ausnahme von Matthias Burkart als Betreuer. Bisher läuft die Zusammenarbeit ganz gut.

Die D-Junioren spielen in der neuen Punkterunde unter Federführung des TSV Schöllbronn. Diese SG besteht aus dem TSV Schöllbronn, dem TSV Spessart und dem SV Völkersbach. Zwei Teams nehmen am Spielbetrieb teil. Kurz vor Abschluss der Herbstrunde stehen die D1-Junioren punktgleich mit dem Tabellenführer JSG Karlsruher Bergdörfer auf Platz 2 der Tabelle. Es wird eine spannende Frühjahrsrunde geben. Nicht ganz so gut läuft es bei den D2-Junioren, die in ihrer Staffel im Mittelfeld der Tabelle platziert sind. Für den TSV Spessart ist Siegfried Ochs im Trainer- und Betreuerstab.

Die C-Jugend steht aktuell im Mittelfeld der Tabelle der Kreisliga Karlsruhe und hat als Aufsteiger momentan den Soll erfüllt. Diesen möchten sie auf jeden Fall halten.
Trainer Mika Auer unterstreicht den Zusammenhalt vor Allem in der Mannschaft und drumherum als sehr gut ausgeprägt. Das Ziel des Klassenerhalt ist auf jeden Fall möglich und meine persönliche Einschätzung spricht ebenso dafür, da Mika eine sehr gute Arbeit leistet zusammen mit dem gesamten Team.

Bei der B2 Jugend, unter der Leitung von Dennis Ochs, ist ein Mittelfeldplatz an der Tagesordnung in der Kreisklasse 2 Karlsruhe. Die zumeist jüngeren Spieler etablieren sich gut in der "neuen" B-Jugend und können sich gegen viele gestandene Spieler durchsetzen und versuchen für die nächste Saison eine gute Grundlage zu stellen. 
Die B1 Jugend schnuppert momentan an den obersten Tabellenplätzen. In der Kreisliga Karlsruhe geht es oben drin sehr eng zu. Aktuell spielen 4 Mannschaften um den Aufstieg mit, mal schauen, wer sich am Ende der Saison oben halten kann. Wäre für unsere SG auf jeden Fall DER wichtige Schritt der A1 nachzuziehen um somit noch attraktiver zu werden. Trainer der B1 ist Stefan Maag.

In der A2 trainiert Boris Karge mit seiner Frau Michaela Ade zusammen. Beide kamen von Durlach-Aue vor der Saison und legen auch kompetentes Training an den Tag. Viele Spieler sind Ihnen aus dem Oberwald gefolgt und haben den schwachen Jahrgang 2001 verstärkt. Aktuell sieht es mit dem sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga nicht so gut aus, da ein paar wichtige Spiele verloren wurden. Aber die Hoffnung ist weiterhin da und sie geben alles um weiterhin eine Rolle zu spielen um den Aufstieg. Bei der A1 läuft es, ähnlich wie letzte Saison, sehr wechselhaft. Der Kader, hauptsächlich bestehend aus Jahrgang 2000, ist ein homogener Haufen an vielseitig talentierten Spielern. Verletzungspech und sonstige Ausfälle machten aber manche Spiele schwer positiv zu beenden. Somit ist die Mannschaft zur Winterpause leider auf einem undankbaren 6. Platz und die Tabellenspitze ist jetzt schon 14 Punkte entfernt. Nach unten muss man sich allerdings auch keine Sorgen machen, da SG Siemens sich schon abgemeldet hat und Busenbach und Pfinztal mit 3 Zählern die anderen beiden Abstiegsplätze belegt.

Alle Daten, Fakten, Ergebnisse und Tabellen der Fußball-Junioren-Teams können im Internet unter Fußball.de im Einzelnen abgerufen werden! Auch die Tabellen der Vorsaison können hier abgerufen werden.

 

 




 

 

 

 

 

 

 

Kurzchronik

TSV 1913 Spessart e.V. 

Gegründet am 20. Juli 1913 als Turnverein Spessart wuchs das „Kleinkind“ in fast 100 Jahren im Vergleich zur Größe der Gemeinde – des heutigen Stadtteils von Ettlingen – zu einem stattlichen Verein mit vielfältiger sportlicher Betätigung und rund 800 Mitgliedern heran. Der TSV ist damit im Stadtteil Spessart der größte Verein. 

Die im Vereinseigentum stehende und landschaftlich sehr schön gelegene Sportanlage mit der „TSV-Waldgaststätte“ bedarf einer ständigen Betreuung, um den Bedürfnissen der Sportler und Vereinsmitglieder sowie aller Besucher gerecht zu werden. 

Eine besondere Herausforderung bedeutete der mit erheblicher Unterstützung der Stadt Ettlingen erfolgte Um-/Ausbau der bisherigen großen Halle im Vereinsgebäude zur Mehrzweckhalle mit ansprechender Gestaltung und zeitgemäßer technischer Ausstattung. Der im Januar 2011 eingeweihte „Spechtwaldsaal“ steht nun auch als Veranstaltungszentrum für die Spessarter Vereine zur Verfügung. Im Zusammenhang mit dieser Umgestaltung erfuhr auch der Gaststättenbereich eine optische und funktionale Aufwertung. 

Im Sportbereich kommt nach wie vor dem Fußball besondere Bedeutung zu. Dessen Entwicklung verzeichnet, wie auch andernorts, Höhen und Tiefen. Die Zugehörigkeit zur damaligen 2. Amateurliga (heutige Landesliga) in den Jahren 1976 bis 1978 bedeute den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. In der Spielrunde 2011/2012 ist die 1. Mannschaft in der Kreisklasse B angesiedelt. Der Aufstieg in die nächst höhere Kreisklasse A ist Ziel der Bestrebungen. Bleibt zu hoffen, dass das 100jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2013 neue Kräfte frei setzt, um den ersehnten sportlichen Erfolg zu bewirken. Etwa verborgene Talente sind willkommen, um den Kader zu verstärken. 

Die Fußball-Junioren genießen einen guten Ruf. Entsprechend dem allgemeinen Trend bestehen mit dem benachbarten Verein TSV Schöllbronn Spielgemeinschaften für D-, C-, B- und A-Junioren. Von den Bambino bis zu den E-Junioren gibt es eigene Mannschaften. Freundschaftsspiele tragen die Altherren-Fußballer aus. Mit Ausnahme der Kegelsportler (1. Mannschaft spielt in der Kreisliga A) dient das übrige Sportangebot (Damengymnastik, Jedermannsport und Schwimmen) dem Freizeitsport.

SC Neuburgweier – TSV Spessart 4:1 (1:0)

Obwohl die Niederlage am Ende noch deutlich ausfiel konnte die TSV-Elf zwei Drittel des Spiels gegen den Tabellenführer offen gestalten. In der 8. Minute wurde der erste Angriff des SCN durch ein taktisches Foul gestoppt. Bei dem anschließenden Freistoß griff die TSV-Abwehr nicht entschlossen genug ein und ein Stürmer der Heimmannschaft erzielte das 1:0. Das Spiel hatte danach kaum Höhepunkte und erst in der 70. Minute fiel das vor entscheidende 2:0 als die TSV-Abwehr wiederum nur zögerlich eingriff. In den nächsten 10 Minuten zeigte sich die TSV-Elf verunsichert. Dies nutzten die Einheimischen und erhöhten auf 4:0. In der 82. Minute wurde Neuzugang Devrim Yilmaz im SCN-Strafraum gefoult und verwandelte anschließend selbst den fälligen Elfer zum 1:4.-Enstand. Torsteher Manuel Deckenbach, Nils Überall und Stefan Herzog verdienten sich die Bestnoten in der TSV-Elf. Dennoch sind alle TSV-Akteure gefordert ihre Leistung zu verbessern und abzurufen um vielleicht den ein oder anderen Sieg zu erringen. Bereits am nächsten Spieltag trifft die TSV-Elf auf den  Tabellenzweiten KIT SC 2010 Karlsruhe. Das Hinspiel ging mit 0:2 verloren. Vielleicht schafft die TSV-Elf eine Überraschung! Die TSV-Reserve ist spielfrei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok